Europäisches Schulobstprogramm

 

      

Mit dem Schulobstprogramm stellt die EU beginnend mit dem Schuljahr 2009/2010 jährlich 90 Millionen Euro das Europäische Schulobstprogramm zur Verfügung.

Kern des Programms ist die kostenlose Abgabe und Verteilung von Obst und Gemüse in Kindergärten und Schulen. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat beschlossen Grund- sowie Förderschulen in dieses Programm mit einzubeziehen.


„Obst und Gemüse spielen im Rahmen einer gesunden Ernährung eine große Rolle. Das europäische Schulobstprogramm kann dazu beitragen, dass sich unsere Kinder gesünder und besser ernähren und das auch langfristig. Denn die Ernährungsgewohnheiten werden schon in jungen Jahren geprägt“, sagte Bundesernährungsministerin Ilse Aigner.

 

Auch die Kinder der Matzenbergschule kommen ein Mal wöchentlich in den Genuss dieses Programmes.

 

Die Bereitstellung der wöchentlich wechselnden Obst- und Gemüsesorten erfolgt durch Lieferanten direkt an die Schule. Die verzehrfertige Ware wird immer dienstags in Klassenkisten kurz nach der ersten Pause angeliefert.

 

Die gesunde Ernährung unserer Kinder ist uns allen ein besonderes Anliegen. Sie ist unverzichtbarer Bestandteil einer umfassenden Gesundheitsbildung. Das rheinland-pfälzische Schulobstprogramm trät in unseren Augen hervorragend dazu bei.   

mehr dazu...